Wiederaufnahme von Veranstaltungen nach dem Lockdown

EEB Veranstaltungen in Gemeindehäusern sind ab sofort wieder erlaubt, sofern ein Beschluss des jeweiligen Kirchenvorstands und ein Hygieneplan für die Gemeinde vorliegen und die vorgeschriebenen Hygiene-/Infektionsschutzmaßnahmen eingehalten werden!

Viele Vorschriften sind nun für die Wiederaufnahme des Kursbetriebes zu beachten! 
Wir wissen Ihren besonderen Einsatz unter diesen Bedingungen sehr zu schätzen. DANKE!!!

Wir haben aber auch Verständnis dafür, wenn nicht jede Kursleitung unter diesen Vorgaben tätig sein möchte. Bitte überlegen Sie für sich selbst und mit Ihren Teilnehmenden gut, ob und wann Sie die Kursarbeit in Zeiten der Pandemie wieder aufnehmen möchten.

Die Fortsetzung der durch die Pandemie im März unterbrochenen Bildungsveranstaltungen bzw. Treffen von Gemeindegruppen in Kooperation mit der EEB ist nach der Niedersächsischen Verordnung zur Bekämpfung der Ausbreitung der Corona Pandemie gegen die Ausbreitung des Corona-Virus vom 22.5.20 - in Kraft seit 25. Mai 2020 - wieder unter Einhaltung der allgemein vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen und Maßnahmen des Infektionsschutzes erlaubt, sofern der jeweilige Kirchenvorstand dieses genehmigt.

Für die Fortsetzung bzw. den Beginn von Kooperationsveranstaltungen mit der EEB muss ein eigener Hygieneplan vorliegen und entsprechend dieses Hygienekonzeptes Maßnahmen (z.B. Vorbereitung der Räume, Aushängen von Plakaten, zur Verfügung stellen von Desinfektionsmitteln, Abstand halten u.a.) von der Gemeinde/Institution getroffen werden. Bausteine für die Erstellung eines Hygienekonzeptes finden Sie auf den Seiten Ihrer zuständigen Landeskirche. Muster Hygienekonzept der EEB

Für jedes Treffen muss eine Anwesenheitsliste geführt werden, damit dokumentiert wird, wer wann an dem Kurs teilgenommen hat. Diese Anwesenheitslisten sind in den Gemeindebüros drei Wochen aufzubewahren und spätestens nach vier Wochen zu vernichten. Hier können Sie ein Muster für eine Anwesenheitsliste herunterladen.

Achtung! Bitte verwechseln Sie die Anwesenheitslisten nicht mit den EEB Unterschriftenlisten, die Sie für die Abrechnung der Fördermittel benötigen!

Bitte informieren Sie die Teilnehmenden zu Beginn Ihrer Bildungsveranstaltung über die Hygienemaßnahmen und händigen Sie die Datenschutzhinweise bei Bedarf aus. Hier können Sie ein Muster für Datenschutzhinweise für die zusätzliche Erhebung von Personendaten zum Zweck des Nachvollzugs von Infektionsketten im Zusammenhang mit COVID-19 herunterladen. 

Teilnehmende, die nicht mit den Vorgaben des Hygienplans und den Datenschutzbestimmungen einverstanden sind, können nicht an den Veranstaltungen teilnehmen!

 

Ort

Zielgruppen




EEB Niedersachsen

Landesgeschäftsstelle
Odeonstraße 12
30159 Hannover
Tel.: 0511 1241-413
EEB.Niedersachsen@evlka.de

Die EEB Niedersachsen ist eine Einrichtung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen.

Die EEB Niedersachsen ist organisiert im Niedersächsischen Bund für freie Erwachsenenbildung e.V.

Die EEB Niedersachsen ist Mitglied in der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE).

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Urkunde Nr. 2012-1028
vom 14.12.2017

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Zertifikat ZP0501.18.003
gültig bis 17.3.2023