Jetzt reden wir! Hoffnungsträger oder Risikogruppe?

Kurzveranstaltung



Seit Beginn der Pandemie wird viel über die „Risikogruppe“ gesprochen, aber nicht mit ihr. Durch die Bezeichnung „Risikogruppe“ fühlen sich viele ältere Menschen degradiert, alt, schwach und schutzbedürftig. Die bisherige positive Differenziertheit von Altersbildern scheint verloren gegangen zu sein.

Welche Auswirkungen haben diese negativen Altersbilder auf die Älteren und unser Zusammenleben von Jung und Alt? Sind die früheren positiven Altersbilder doch nur in den Fachdiskussionen wahrgenommen worden und nicht in der gesellschaft-lichen Realität? Welche Veränderungen nehmen wir seit Beginn der Pandemie bei uns und den uns anvertrauten älteren Menschen in der beruflichen Praxis wahr? Wie können wir als Multiplikator*innen in unserer Arbeit mit Älteren der Gefahr der zunehmenden Stigmatisierung von älteren Menschen als „Risikogruppe“ entgegenwirken?

Das DEAE Fach-Online-Seminar greift diese Fragen auf und lädt Multiplikator*innen in Bildung, Pflege, Geragogik und Interessierte zu einem Austausch ein.

Gäste des Fachaustausches sind:
Prof. Eva-Marie Kessler, Prof. für Gerontopsychologie an der Medical School Berlin, Psychologische Psychotherapeutin, Mitglied des Präsidiums der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie
Jens-Peter Kruse, Erwachsenenbildner, Diakon, Vorstandsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenvereinigung e.V. (BAGSO), Mitglied im Seniorenbeirat der Landeshauptstadt Hannover und Mitglied im NDR Rundfunkrat

Auf den Austausch mit Ihnen freuen sich die Mitglieder der DEAE Fachgruppe „Bildung im Alter“:
Angela Biegler, Miriam Fehmann, Bettina Hertel, Elisabeth Meitz-Spielmann, Lisa Müller-Schmiedt, Karin Sauer und Andreas Wiesner

Anmeldeschluss: 14. September 2020





Technik:
Für die Teilnahme benötigen Sie einen PC, Laptop oder ein Tablet mit Kamera und Mikrofon.
Wir nutzen die Videosoftware "Zoom". Informationen zur Anwendung finden Sie auf unserer Internetseite unter diesem Link.

Wenn Sie unsicher sind, ob Sie mit der Technik zurecht kommen können, rufen Sie uns gern jederzeit an!
Es ist bestimmt leichter, als Sie denken!
Wir nehmen uns gern die Zeit und üben mit Ihnen.

Zeit
Mittwoch, 16.09.2020, von 18:00 bis 19:30 Uhr
Leitung
Angela Biegler
Ort
30159 Hannover , Online-Fortbildung
Anmeldung
Evangelische Erwachsenenbildung Hannover/Niedersachsen Mitte
30159 Hannover , Knochenhauerstraße 33
Tel.: 0511/12 41-663
Kosten
Ohne Teilnahmebeitrag.
Veranstaltungsnummer
111/20/0056

Ort

Zielgruppen




EEB Niedersachsen

Landesgeschäftsstelle
Odeonstraße 12
30159 Hannover
Tel.: 0511 1241-413
EEB.Niedersachsen@evlka.de

Die EEB Niedersachsen ist eine Einrichtung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen.

Die EEB Niedersachsen ist organisiert im Niedersächsischen Bund für freie Erwachsenenbildung e.V.

Die EEB Niedersachsen ist Mitglied in der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE).

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Urkunde Nr. 2012-1028
vom 14.12.2017

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Zertifikat ZP0501.18.003
gültig bis 17.3.2023