Licht, Farbe und Raum - eine Kirchenpädagogik-Fortbildung

Tagesseminar für Religionslehrkräfte und kirchlich Interessierte

Das Licht als Metapher für göttliche Nähe und Inspiration ist im Kirchenraum nicht nur theologisch, sondern auch architektonisch bedeutsam. Die im 12. Jahrhundert entwickelte „Lichtmetaphysik“ und „Lichtästhetik“ bestimmte wesentlich die gotische Baukunst. Die Transparenz der Glasmalereien steht in ihrem Dienst. Alfred Manessier (1911-1993), der die Fenster der Liebfrauenkirche in Bremen gestaltet hat, hat sich ganz bewusst in diese Tradition gestellt. In seinen vier Wort-Gottes-Fenstern sind Licht, Farbe und grafische Strukturen zu einer Raum erfüllenden und doch unaufdringlichen abstrakten Gesamtkomposition verwoben.
Die Tagesveranstaltung am 09. Oktober 2021 thematisiert die Fenster- und Lichtästhetik des
Kirchenraums. Der Besuch in Bremen schließt mit einer Besichtigung des Birgittenklosters.
Vorgesehen sind:
• Sinnespädagogische Erkundung der Liebfrauenkirche
• Einführung und Gespräch zu Manessier und der Geschichte der Bremer Fenster
• Mittagessen im Restaurant Andechser im ehem. Katharinenkloster
• Besuch des Birgittenklosters in Bremen

Zeit
Samstag, 09.10.2021, von 09:00 bis 16:00 Uhr
Leitung
Uwe Fischer , Dipl. Pädagoge
Referent/in
Tessen von Kameke, Hartmut Schwarz
Ort
28195 Bremen , Liebfrauenkirche
Anmeldung
Arbeitsstelle für Religionspädagogik(arp)
26121 Oldenburg , Haareneschstraße 58
Tel.: 0441 - 7701 441
Ich habe die Teilnahmebedingungen (AGB) zur Kenntnis genommen.
Kosten
20,00 €
Veranstaltungsnummer
180/21/0049

Ort

Zielgruppen




EEB Niedersachsen

Landesgeschäftsstelle
Odeonstraße 12
30159 Hannover
Tel.: 0511 1241-413
EEB.Niedersachsen@evlka.de

Die EEB Niedersachsen ist eine Einrichtung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen.

Die EEB Niedersachsen ist organisiert im Niedersächsischen Bund für freie Erwachsenenbildung e.V.

Die EEB Niedersachsen ist Mitglied in der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE).

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Urkunde Nr. 2012-1028
vom 14.12.2017

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Zertifikat ZP0501.18.003
gültig bis 17.3.2023