Zertifikatslehrgang - Biografiearbeit

kennenlernen – ausprobieren – reflektieren

In der Fortbildung lernen Sie Biografiearbeit kennen. Sie erinnern Ihre eigenen Geschichten und lassen sich von den Lebensgeschichten anderer inspirieren.

Sie erleben, wie Biografiearbeit wirkt und erfahren, wie Sie biografische Bildungsangebote planen und anleiten können.

Sie erhalten praktische Anregungen, die Sie ausprobieren und reflektieren und erweitern Ihre methodischen Kompetenzen.

Unser Anliegen ist es, Ihnen Lust auf Biografiearbeit zu machen und Ihnen das nötige Handwerkszeug dafür mitzugeben.

ressourcenorientiert - kreativ - ermutigend

Biografiearbeit ist eine Form der Erwachsenenbildung, die den Menschen und sein Erleben in den Mittelpunkt stellt. Sie regt das Erinnern an, deckt Ressourcenerfahrungen auf und ermutigt zu einem selbstbestimmten Leben. Biografiearbeit wendet sich an Menschen in jedem Lebensalter und ist in unterschiedlichen  Einsatzfeldern und Bildungskontexten einsetzbar.

Organisation

Zielgruppe
Hauptberuflich und freiwillig Tätige in Bildung und Erziehung, in Kirchengemeinden und diakonischer Arbeit sowie in Kultur- und Sozialeinrichtungen sowie alle Interessierten.

Teilnahmebeitrag
Die Kursgebühr beträgt 1.995,– €.
Darin sind die Seminargebühren, Verpflegung und die Unterkunft in einem Einzelzimmer enthalten.
Der Kurs ist nur komplett buchbar.
Die Fortbildung besteht aus vier Modulen und der Durchführung eines eigenen Praxisprojektes. Sie
schließt mit einem Zertifikat ab.

Die Module beginnen mittwochs um 14.30 Uhr und enden freitags um 15.00 Uhr.
Bildungsurlaub in Niedersachsen ist für alle beantragt.

Tagungsort
Mariaspring – Ländliche Heimvolkshochschule e. V., Rauschenwasser 78, 37120 Bovenden bei Göttingen,
www.mariaspring.de

Anmeldung
Evangelische Erwachsenenbildung Südniedersachsen
Auf dem Hagen 23
37079 Göttingen
Fon: 0551 45023
Mail: EEB.Goettingen@evlka.de
Anmeldeschluss: 2. September 2022

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie hier.

Referentinnen

Alle Referentinnen sind (Lehr-)Trainerin für Biografiearbeit.

Petra Dahlemann, Augsburg
M.A., Germanistin, Theaterwissenschaftlerin, Erwachsenenbildnerin. Biografisches und kreatives Schreiben.

Sabine Sautter, Pähl
Diplom-Sozialpädagogin (FH), Erwachsenenbildnerin, Lebensspur & Vision, Ressourcenarbeit, Lebensübergänge. www.sabine-sautter.de

Helga Zoe Schwarz, Innsbruck
Diplom-Lebensberaterin, Trainerin, Supervisorin und Mediatorin, www.beratung-zoe.at

 

Mittwoch 26.10. – Freitag 28.10.2022

Leben erinnern

Grundlagen der Biografiearbeit und Selbstreflexion
Sabine Sautter

Im ersten Modul erhalten Sie einen Einblick in die vielfältigen und kreativen Methoden der Biografiearbeit und erfahren, worauf es bei der Anleitung ankommt.
Sie lernen die Grundlagen der Biografiearbeit und die Bandbreite der Themenfelder und Zielgruppen kennen.
Gleichzeitig können Sie die Methoden der Biografiearbeit erproben und so selbst erfahren. Sie blicken zurück auf Ihren Lebensweg und auf das, was Ihnen mitgegeben wurde. Sie erzählen von sich, was Sie möchten. Und Sie lassen sich beschenken durch die Geschichten anderer.

 

Mittwoch 30.11. – Freitag 02.12.2022

Lebens-Schätze heben

Kommunikation, Zeitgeschichte und Methoden der Biografiearbeit
Helga Zoe Schwarz

Biografiearbeit unterstützt Menschen dabei, ihre Lebens - Schätze zu entdecken.
Dazu braucht es die passende Herangehensweise:
• Wie eröffnen wir kommunikativ Räume der Erinnerung?
• Welche Besonderheiten gibt es beim Erinnern, Erzählen und Zuhören?
• Wie funktioniert das (autobiografische) Gedächtnis?
Kurz: Wie kann Leben zur Sprache kommen?
Sie lernen neben Grundwissen über Interaktion auch die Besonderheiten der biografischen Gesprächsführung kennen. Wir beschäftigen uns damit, wie uns unsere Lebensumstände, die Zeitgeschichte, der Zeitgeist und Personen geprägt haben und prägen.

 

Mittwoch 01.02. – Freitag 03.02.2023

Gut geplant ist halb gewonnen...

Planung, Didaktik und Methoden der Biografiearbeit
Petra Dahlemann

In diesem Modul stehen Planung und Vorbereitung einer Veranstaltung/eines biografischen Projektes im Mittelpunkt:
• Welches Thema interessiert mich?
• Welche Ziele möchte ich erreichen?
• Wer sind meine Teilnehmer*innen, welche Voraussetzungen bringen sie mit?
• Welche Inhalte und Methoden passen?
• Wie strukturiere und inszeniere ich meine Veranstaltung?
Inhaltliche Impulse, Einzelarbeit, Austausch und Reflexion sind der Rahmen für die konkrete Planung Ihres eigenen biografischen Projektes. Sie erleben weitere biografische Methoden und sind so für Planung und Umsetzung gut gerüstet.

 

Mittwoch 14.06. – Freitag 16.06.2023

Es hat sich bewährt, wenn man anfängt!

Abschlusswerkstatt mit Projektreflexion
Petra Dahlemann und Sabine Sautter

Im Abschlussmodul reflektieren Sie Ihre Erfahrungen zu einer Veranstaltung, die Sie im Rahmen der Fortbildung durchgeführt haben. Sie bekommen Impulse zu Präsentations- und Moderationstechniken und erhalten Anregungen zu ihrem Auftreten als Referent*in.
Sie präsentieren Ihre Veranstaltung, erhalten konstruktive Rückmeldungen und lernen von den Projekten der anderen. Mit vielen Anregungen für die weitere praktische Arbeit beenden wir die Fortbildung mit einem kreativbiografischen Abschluss mit Verleihung der Zertifikate.

 

Praxisprojekt

Februar bis Juni 2023
Für das Zertifikat führen Sie ein Praxisprojekt durch und reflektieren es in einer schriftlichen Ausarbeitung.

Eine Kooperation mit „LebensMutig, Gesellschaft für Biografiearbeit e.V.“ (www.lebensmutig.de)

Zurück

Ort

Zielgruppen




EEB Niedersachsen

Landesgeschäftsstelle
Odeonstraße 12
30159 Hannover
Tel.: 0511 1241-413
EEB.Niedersachsen@evlka.de

Die EEB Niedersachsen ist eine Einrichtung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen.

Die EEB Niedersachsen ist organisiert im Niedersächsischen Bund für freie Erwachsenenbildung e.V.

Die EEB Niedersachsen ist Mitglied in der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE).

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Urkunde Nr. 2012-1028
vom 14.12.2017

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Zertifikat ZP0501.18.003
gültig bis 17.3.2023