EEB Oldenburg

BILDUNGSURLAUB


Literatur an Ort und Stelle

Christian Dietrich Grabbe in Detmold

16.08. - 21.08.2021

Grabbes exzessives Leben begann und endete in Detmold: 1836 starb der bedeutende Dramatiker mit 34 Jahren nur wenige hundert Meter von seinem Geburtshaus entfernt. Der Erfolg blieb ihm zu Lebzeiten versagt, seine ambitionierten Stücke überforderten die Bühnen der Zeit. Erst die Moderne griff Grabbes Werk wieder auf, die Nationalsozialisten schließlich instrumentalisierten seine Hermannsschlacht als nationale Dichtung.

► Zur Anmeldung

 

Georg Büchner im Elsass

voraussichtlich im Spätherbst 2021

In Straßburg hat Georg Büchner studiert, promoviert, sich verlobt und sozusagen nebenbei fast sein gesamtes literarisches Werk verfasst Hierher kehrte er aus seiner hessischen Heimat als steckbrieflich gesuchter Flüchtling zurück, bevor er 1836 mit 23 Jahren in der Schweiz starb.

► hier vormerken lassen

Das Lernortenetzwerk "Literatur an Ort und Stelle"

Die Topographie der deutschen Literatur ist dezentral: Kulturelle Knotenpunkte liegen nicht nur in den großen Metropolen, sondern auch in der „Provinz“. Diese reiche Vielfalt hat unsere Literaturgeschichte geprägt.

Die Seminarreihe Literatur an Ort und Stelle lädt ein zum literarischen Ortswechsel: Zum Sich-Zeit-Nehmen für Literarisches abseits der kulturtouristischen Routine, zur genaueren Lektüre und zu anregenden Gesprächen über das Gelesene und Erlebte an besonderen, für Leben und Werk der Autor*innen wichtigen Schauplätzen...

Alle Veranstaltungen 2021 ...

 


Gewaltfreie Kommunikation - Vertiefungsseminar

Der Schwerpunkt dieser Woche liegt in der Stärkung und Kultivierung bewusst gelebten Mitgefühls mit uns selbst und mit anderen, das uns befähigt, die Gewaltfreie Kommunikation im Alltag anzuwenden.

Der Kurs ist ausgebucht. Wir haben eine Warteliste eingerichtet. Hier registrieren unter EEB.Oldenburg@evlka.de.

Mittwoch, 06.10.2021, 15:00 Uhr bis Sonntag, 10.10.2021, 13:00 Uhr,
26757 Borkum, Haus Blinkfüer

Weitere Informationen...

Alles über Bildungsurlaub

Ein wichtiger Bestandteil der Weiterbildung ist der Bildungsurlaub. Niedersächsische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben im Jahr grundsätzlich Anspruch auf fünf Tage bezahlte Freistellung für die Teilnahme an Bildungsveranstaltungen nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz. Den gleichen Anspruch haben auch Auszubildende und Personen in arbeitnehmerähnlicher Stellung sowie Beschäftigte in Werkstätten für Behinderte. Voraussetzung für die Inanspruchnahme von Bildungsurlaub ist, dass die Bildungsveranstaltung anerkannt worden ist von der

Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung
Bödekerstraße 18
30161 Hannover

Tel.: (05 11) 300 330 - 332

Wie kann man Bildungsurlaub beantragen?

Ausführliche Informationen zum Bildungsurlaub in Niedersachsen finden Sie auf den Seiten der Agentur für Erwachsenenbildung (AEWB):

https://www.aewb-nds.de/bildungsurlaub/

Bei der EEB Niedersachsen steht Ihnen bei Fragen rund um das Thema Bildungsurlaub Michael Rilke unter der Mailadresse  michael.rilke@evlka.de gern zur Verfügung.


Ort

Zielgruppen




EEB Niedersachsen

Landesgeschäftsstelle
Odeonstraße 12
30159 Hannover
Tel.: 0511 1241-413
EEB.Niedersachsen@evlka.de

Die EEB Niedersachsen ist eine Einrichtung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen.

Die EEB Niedersachsen ist organisiert im Niedersächsischen Bund für freie Erwachsenenbildung e.V.

Die EEB Niedersachsen ist Mitglied in der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE).

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Urkunde Nr. 2012-1028
vom 14.12.2017

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Zertifikat ZP0501.18.003
gültig bis 17.3.2023