"Wenn Leid sich einkapselt und plötzlich aufbricht" - Auf dem Weg zu einer traumasensiblen Seelsorge, Beratung und Pflege

Tagesseminar für Pastor:innen, Diakon:innen, ehrenamtlich Tätige, Berater:innen und alle Interessierten

Die Ukraine-Krise und die Diskussion über Missbrauchsvorwürfe haben uns wieder vor Augen geführt, wie viele Menschen unter den Folgen traumatischer Erfahrungen leiden und wie lange die Schrecken von Krieg, Flucht und sexualisierter Gewalt nachwirken, vor allem, wenn Traumata unerkannt und unbenannt bleiben.
Was ist ein Trauma? Wie zeigt sich eine Retraumatisierung? Und wie können Seelsorge und Beratung auf der Grundlage der Erkenntnisse der aktuellen Psychotraumatologie hilfreich sein?

Anmeldeschluss: 25.01.2023
Kooperation mit dem Zentrum für Seelsorge und der Fachstelle Sexualisierte Gewalt.

Zeit
Mittwoch, 26.04.2023, von 10:00 bis 17:00 Uhr
Leitung
Anette Wichmann
Referent/in
Anita Christians-Albrecht
Christiane Plöhn
Sigrid Haynitzsch
Ort
30159 Hannover , Knochenhauerstraße 33 , Hanns-Lilje-Haus
Anmeldung
Evangelische Erwachsenenbildung Hannover/Niedersachsen Mitte
30159 Hannover , Knochenhauerstraße 33
Tel.: 0511/12 41-663
Ich habe die Teilnahmebedingungen (AGB) zur Kenntnis genommen.
Kosten
85 Euro inkl. Verpflegung (50 € für Teilnehmende einer Körperschaft der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers
Veranstaltungsnummer
111/23/0006

Ort

Zielgruppen




EEB Niedersachsen

Landesgeschäftsstelle
Odeonstraße 12
30159 Hannover
Tel.: 0511 1241-413
EEB.Niedersachsen@evlka.de

Die EEB Niedersachsen ist eine Einrichtung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen.

Die EEB Niedersachsen ist organisiert im Niedersächsischen Bund für freie Erwachsenenbildung e.V.

Die EEB Niedersachsen ist Mitglied in der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE).

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Urkunde Nr. 2012-1028
vom 14.12.2017

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Zertifikat ZP0501.18.003
gültig bis 17.3.2023