Begleitung und Bewältigung schwieriger Gesprächssituationen (Lebenskrisen oder Schicksalsschläge) innerhalb der Gruppen

Tagesseminar für Kursleitungen und Teilnehmende von EEB Suchtselbsthilfegruppen

„Wie kann ich überhaupt mit einem Menschen spontan reden, oder gar eine Gruppe leiten, wenn ich alles Gesagte gleichzeitig auch noch emotional filtern und zusätzlich nach einem Gesprächsmodell analysieren soll?“ und „was kann ich tun, dass die geschilderten Erlebnisse mich nicht in meinem selbstbestimmten Handeln lähmen, ich die Geschichten mit nach Hause nehme und immer wieder darüber grübele?“

Dieses Seminar soll Antworten geben, Perspektiven aufzeigen und praxiserprobte Instrumente für schwierige Gesprächssituationen vermitteln.

Seminarinhalte:
- Die Bedeutung innerer Einstellungen und Überzeugungen
- Wie Emotionen unsere Kommunikation beeinflussen
- Die individuelle Vorbereitung auf die Gesprächsrunde
- Wie sinnvoll sind Gesprächsregeln?
- Erwartungen gestalten die Realität - Der Auftrag in der Gesprächsgruppe.
- Der professionelle Start der Gesprächsrunde
- Die Bedeutung von nonverbaler Kommunikation und Pausen im Gespräch
- Vom Standpunkt zum Perspektivwechsel
- Unterschwelliges bemerken und ansprechen
- Reagieren auf schwierige Kommunikationsmuster
- Die hypnotische Wirkung von Worten und Formulierungen
- Eigene Grenzen erkennen und vertreten
- Methoden der Selbstfürsorge

Methoden: Impulsreferate und praktische Anleitung

Zeit
Samstag, 23.04.2022, von 10:00 bis 17:00 Uhr
Leitung
Kerstin Bothe
Referent/in
Thomas Wollersen
Ort
30159 Hannover , Knochenhauerstr. 33 , EEB Hannover im Hanns-Lilje-Haus
Anmeldung
Evangelische Erwachsenenbildung Hannover/Niedersachsen Mitte
30159 Hannover , Knochenhauerstraße 33
Tel.: 0511/12 41-663
Ich habe die Teilnahmebedingungen (AGB) zur Kenntnis genommen.
Kosten
30 Euro inkl. Verpflegung/Getränke
Veranstaltungsnummer
115/22/0001

Ort

Zielgruppen




EEB Niedersachsen

Landesgeschäftsstelle
Odeonstraße 12
30159 Hannover
Tel.: 0511 1241-413
EEB.Niedersachsen@evlka.de

Die EEB Niedersachsen ist eine Einrichtung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen.

Die EEB Niedersachsen ist organisiert im Niedersächsischen Bund für freie Erwachsenenbildung e.V.

Die EEB Niedersachsen ist Mitglied in der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE).

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Urkunde Nr. 2012-1028
vom 14.12.2017

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Zertifikat ZP0501.18.003
gültig bis 17.3.2023