EEB Oldenburg

BILDUNGSURLAUB


Literatur an Ort und Stelle

Georg Büchner im Elsass

05.12. - 10.12.2021

In Straßburg hat Georg Büchner studiert, promoviert, sich verlobt und sozusagen nebenbei fast sein gesamtes literarisches Werk verfasst Hierher kehrte er aus seiner hessischen Heimat als steckbrieflich gesuchter Flüchtling zurück, bevor er 1836 mit 23 Jahren in der Schweiz starb.

► Zur Anmeldung

 

Sartre im Elsass

24.04. - 29.04.2022

»Wir haben eine lustige Fahrt durch dieses Land gemacht, das ich gut kenne, und ich habe elsässische Landgerüche wiedergefunden, die ich ganz vergessen hatte.«

Die Mutter seiner Familie stammte aus dem Elsass, er selbst verbrachte dort wichtige Momente: als Knabe vor und nach dem Ersten Weltkrieg, als Romancier und Soldat im Kriegsjahr 1939/40, als weltberühmter Denker und diskreter Besucher in der Nachkriegszeit. In seinem Werk spielt das Elsass eine wichtige Rolle, als realer Ort des Schreibens und als fiktionaler Erzählraum.

► Zur Anmeldung

 

Yoko Tawada in Hamburg

25.09. - 30.09.2022

»Der Urgroßvater hatte all diese Worte, die toten und die, die nicht mehr benutzt wurden, in seinem Kopf. Altes Geschirr und unbrauchbares Spielzeug warf er sofort weg. Aber die unbrauchbar gewordenen Wörter bewahrte er in den Schubladen seines Gehirns. Er warf sie nicht weg.«

Yoko Tawada ist eine Sendbotin, die in ihrem weit gefächerten Werk über alle Grenzen geht und den Blick auf die Poesie nie verliert. Auch wenn nach einer Katastrophe in Japan Tiere und Pflanzen verschwinden, Böden kontaminiert sind und die Alten immer weiter arbeiten, weil die Jungen kaum überleben können, bleibt die Magie der Sprache. Und bevor wir in hunderttausend Jahren alle Kraken sein werden, begegnen wir in Hamburg auf vielen Wegen der Autorin.

► Zur Anmeldung

 

 

Das Lernortenetzwerk "Literatur an Ort und Stelle"

Die Topographie der deutschen Literatur ist dezentral: Kulturelle Knotenpunkte liegen nicht nur in den großen Metropolen, sondern auch in der „Provinz“. Diese reiche Vielfalt hat unsere Literaturgeschichte geprägt.

Die Seminarreihe Literatur an Ort und Stelle lädt ein zum literarischen Ortswechsel, zum Sich-Zeit-Nehmen für Literarisches abseits der kulturtouristischen Routine, zur genaueren Lektüre und zu anregenden Gesprächen über das Gelesene und Erlebte an besonderen, für Leben und Werk der Autor*innen wichtigen Schauplätzen... Alle Veranstaltungen 2021

 


Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg - Vertiefungsseminar

Vom 12. - 16.09.2022 auf Borkum 

- Der Kurs ist bereits ausgebucht. Eine Warteliste ist eingerichtet. -

Der Schwerpunkt dieser Woche liegt in der Stärkung und Kultivierung bewusst gelebten Mitgefühls mit uns selbst und mit anderen, das uns befähigt, die Gewaltfreie Kommunikation im Alltag anzuwenden. Wir werden erforschen, wie wir mit Aufrichtigkeit, Wertschätzung und Empathie Beziehungen freudvoller und gewinnbringender gestalten können, wie wir hinderliche Glaubenssätze und Überzeugungen auflösen können und wie wir unsere und die Bedürfnisse Anderer unserem Handeln zugrunde legen können. Dadurch lässt sich unser Konfliktmanagement in allen Lebensbereichen verbessern.


Alles über Bildungsurlaub

Ein wichtiger Bestandteil der Weiterbildung ist der Bildungsurlaub. Niedersächsische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben im Jahr grundsätzlich Anspruch auf fünf Tage bezahlte Freistellung für die Teilnahme an Bildungsveranstaltungen nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz. Den gleichen Anspruch haben auch Auszubildende und Personen in arbeitnehmerähnlicher Stellung sowie Beschäftigte in Werkstätten für Behinderte. Voraussetzung für die Inanspruchnahme von Bildungsurlaub ist, dass die Bildungsveranstaltung anerkannt worden ist von der

Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung
Bödekerstraße 18
30161 Hannover

Tel.: (05 11) 300 330 - 332

Wie kann man Bildungsurlaub beantragen?

Ausführliche Informationen zum Bildungsurlaub in Niedersachsen finden Sie auf den Seiten der Agentur für Erwachsenenbildung (AEWB):

https://www.aewb-nds.de/bildungsurlaub/

Bei der EEB Niedersachsen steht Ihnen bei Fragen rund um das Thema Bildungsurlaub Michael Rilke unter der Mailadresse  michael.rilke@evlka.de gern zur Verfügung.


Ort

Zielgruppen




[v2]

EEB Niedersachsen

Landesgeschäftsstelle
Odeonstraße 12
30159 Hannover
Tel.: 0511 1241-413
EEB.Niedersachsen@evlka.de

Die EEB Niedersachsen ist eine Einrichtung der Konföderation ev. Kirchen in Niedersachsen.

Die EEB Niedersachsen ist organisiert im Niedersächsischen Bund für freie Erwachsenenbildung e.V.

Die EEB Niedersachsen ist Mitglied in der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE).

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Urkunde Nr. 2012-1028
vom 14.12.2017

Die EEB Niedersachsen ist zertifiziert nach AZAV und ZAZAVplus.
Zertifikat ZP0501.18.003
gültig bis 17.3.2023